Wasserkocher mit Zitronen entkalken 5/5 (1)

Wasserkocher entkalken mit Zitronen

Wie kann man am einfachsten den Wasserkocher entkalken? Sollte man zu chemischen Mitteln greifen oder doch lieber auf andere natürliche Mittel zurückgreifen? Unsere Empfehlung: Greifen Sie zu Zitronen. Der Zeitaufwand ist sehr gering. Das lange Schrubben bleibt einem ebenfalls erspart. Außerdem wissen Sie, was dort tatsächlich zum Einsatz kommt, nämlich keine schädliche Chemie, die sonst für die Gesundheit schädlich sein könnte.

Haushaltsmittel „Zitrone“

Die Zitronenfrucht ist in fast jeder Küche zu finden. Sie wird aber nicht nur ausschließlich zum Kochen verwendet. Viele wissen nicht, dass die Zitrone auch ein natürliches Hausmittel ist. Sie ist im Haushalt in unterschiedlichen Bereichen einsetzbar. Wer allgemein mehr über die Zitrone im Haushalt erfahren möchte, dem empfehle ich das Buch „Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie“. In diesem Ratgeber wird aufgezeigt, warum die die Zitrone (Zitronensäure) neben 4 weiteren Produkten der Star in der Küche ist:

Nun weiter im Kontext: In diesem Beitrag verdeutlichen wir, dass die Zitrone unter anderem als effektives Mittel zum Entkalken eines Wasserkochers genutzt werden kann. Genauer genommen wirkt hier die Zitronensäure in der Zitrone. Die Säure kann man als biologischen Kalkentferner ansehen. Die Zitronensäure (auch Citronensäure geschrieben) reagiert dabei mit dem Kalk und löst ihn auf. Die Zitronensäure ist in der Chemie eine Carbonsäure. Als Carbonsäuren werden organische Verbindungen bezeichnet, die ein oder mehrere Carboxygruppen tragen. Weitere wissenswerte Informationen zur chemischen Zusammensetzung kann man bei Wikipedia (→ Carbonsäuren) finden.

Was ist zu tun?

Für einen Wasserkocher mit 2 Liter Fassungsvermögen sollten etwa 2 normal große Zitronen genügen. Diese schneiden Sie jeweils in etwa 4 gleich große Teile, ob in Stücke oder Scheiben spielt dabei keine Rolle.  Wie klein Sie die Stücke machen, hängt von Ihrem Wasserkocher ab. Diese sollten schließlich durch die Öffnung in Ihren Wasserkocher passen. Wichtig ist, dass der Saft aus dem Fruchtfleisch austreten kann. Denn dieser enthält die Zitronensäure, welche den Kalk zersetzen soll. Dieser Schritt sollte innerhalb einer Minute erledigt sein.

Legen Sie anschließend alle Teile in den Wasserkocher und befüllen Sie den Wasserkocher mit heißem Wasser. Es ist nicht verkehrt etwas Saft in den Wasserkocher aus den Zitronenstückchen rauszuquetschen. Die Zitronensäure kann so gesehen sofort wirken. Je nach Verunreinigung empfehlt es sich den Wasserkocher ggf. einmal mit den im Wasser schwimmenden Zitronenstückchen laufen zu lassen – also einmal das Wasser zu kochen. So tritt der Saft fast vollständig aus den Zitronen aus und vermischt sich im Wasser. Dadurch ist relativ schnell eine gute Säurekonzentration erreicht.

Und das war es erstmal. Mehr brauchen Sie fast nicht mehr tun. Jetzt müssen Sie nur noch abwarten bis die Säure den Kalk löst. Wir empfehlen für diesen Prozess mindestens 3-5 Stunden. Als abschließender Schritt genügt es in aller Regel die gelösten Ablagerungen wegzuspülen bzw. einmal den Wasserkocher im Inneren zu säubern. Mission „Wasserkocher entkalken“ ist damit dann abgeschlossen. 🙂

Tipp: Die Alternative zur natürlichen Zitronenfrucht

Außer der echten Zitrone gibt es als Alternative auch spezielle natürliche Entkalker auf Zitronensäurebasis-Basis. Diese eignen sich sowohl für Kaffeevollautomaten und Kaffee-Maschinen, als auch für normale Wasserkocher. Empfehlen können wir hier die Marke 7Zwerge. Der Flüssigentkalker enthält keine Farbstoffe und ist biologisch abbaubar. Da es sich hier um ein Konzentrat handelt, können laut dem Anbieter mit einer 1 Liter Flasche insgesamt 5 Liter Entkalkungsflüssigkeit gemischt werden. Das sollte also für eine längere Zeit ausreichen.

Dauer der Anwendung

Den Wasserkocher entkalken Sie am besten über Nacht. Es braucht immer ein bisschen Zeit bis die Zitronensäure den auflöst. Je größer die Kalkablagerungen im Wasserkocher, desto länger dauert dieser Prozess. Bei einem leicht bis mittel verkalkten Wasserkocher dauert es wenige Stunden. Sollte der erste Durchlauf nicht den gesamten Kalk entfernt haben, kann man das Ganze einfach wiederholen bis auch der letzte Rest gelöst wurde.

Bildquellen:
Zillertaler2000 / pixelio.de

Wie hat Dir dieser Blogeintrag gefallen? Über eine Bewertung würden wir uns freuen!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise: Aufgrund technischer Einschränkungen ist bei der automatisierten Übermittlung von Daten eine zwischenzeitliche Änderung der Preise und/oder Produktinformationen möglich. Alle dargestellten Preise sind inkl. Mehrwertsteuer, Versandkosten können ggf. anfallen. Alle Angaben sind deshalb ohne Gewähr.