Wasserkocher Brita

Der Unternehmer Heinz Hankammer gründete 1966 die Firma Brita. Wobei sich die Firma bereits noch im selben Jahr, durch einen speziell entwickelten Wasserfilter einen Namen gemacht hat. Dieser Filter war dazu gedacht, das Wasser zu entmineralisieren. Heute stellt die Firma Brita gerade für Privathaushalte spezielle Filterkartuschen, Tischwasserfilter oder auch Wasserkocher her. Zusätzlich gehören aber auch Filteranlagen für Backöfen, Wasserkühler oder Spülmaschinen zum Sortiment der Firma Brita.

Spezielle Filter bei den Wasserkochern

Ein ansprechendes Design, sowie eine gute Funktionalität zeichnen die Wasserkocher der Firma Brita aus. Gleichzeitig werden bei den Wasserkochern der Firma Brita auch noch spezielle Wasserfilter mit integriert. Deren Aufgabe ist es, das Wasser von Kalk oder auch z.B. Salz zu befreien. Dabei sind diese Geräte sowohl in größeren Online-Geschäften, als auch in einem guten Elektrofachgeschäft zu finden.

Neue Wasserkocher

Vereinzelte Modelle mit sehr guter Qualität

Anders als andere Firmen bietet die Firma Brita nur eine begrenzte Auswahl an Wasserkochern an. Jedoch verfügen dabei alle Geräte über eine entsprechende Technik. Außerdem haben die Brita Wasserkocher auch noch spezielle Schutzvorrichtungen. Daher enthalten die Geräte sowohl einen Überhitzungs- als auch einen entsprechenden Trockengehschutz. Gleichzeitig lassen sich die Geräte aber auch, aufgrund eines Zentralkontaktes von 360°, leicht bedienen. Dabei verfügen die Wasserkocher von Brita über eine entsprechende Steckverbindung.

AngebotBestseller Nr. 1
BRITA Armatur mit integriertem Wasserfilter mypure P1, Wasserhahn mit Filter zur Reduzierung von Kalk, Chlor und geschmacksstörenden Stoffen, 26.5 cm hoch, 13,7 cm tief
  • IDEALER GESCHMACK: Für ein volles Aroma von Tee oder Kaffee reduziert der BRITA Wasserfilter zuverlässig Kalk, Metalle wie Blei und Kupfer und geschmacksstörende Stoffe wie Chlor im Leitungswasser
  • RESSOURCENSCHONENDE ALTERNATIVE ZU FLASCHENWASSER: Mit dem praktischen Wasserhahnfilter von BRITA ist frisches, gefiltertes Wasser jederzeit zu Hause verfügbar – zum Trinken oder Kochen
  • EINFACHE INSTALLATION: der mypure P1 ist einfach und schnell als zweiter Wasserhahn neben der vorhandenen Küchenarmatur zu installieren. Der Filter lässt sich horizontal oder vertikal unter der Spüle anbringen
  • HOHE DURCHLAUFKAPAZITÄT: die Filterkartusche P1000 hält bis zu 12 Monate (max. 1200 Liter) / Die BRITA Küchenarmatur enthält eine praktische Kartuschenstatusanzeige
  • PRAKTISCH: Der Einbau-Wasserfilter BRITA P1000 liefert sofort frisch gefiltertes Wasser und die Filterleistung kann an die individuelle Wasserqualität angepasst werden

Wasserfilter als zusätzliches Know-how

Serienmäßig verfügen alle Brita Wasserkocher über einen speziellen Wasserfilter. Dabei werden vor allem Kalk, aber auch zusätzlich noch andere Mineralien aus dem Wasser herausgefiltert. Auf diese Weise steigt die Qualität des Wassers und auch das Gerät selbst kann so nicht nur mögliche Kalkablagerungen kaputt gehen. Jedoch wird durch diesen integrierten Wasserfilter, die dabei einen gewissen Platz benötigen, die entsprechende Füllmenge etwas verringert.

Am Ende kann man mit den Wasserkochern aber auch noch Energie sparen, da bei den Wasserkochern der Firma Brita, durch eine spezielle OPTEC-DISC Technik das vorhandene Wasser schneller erhitzt wird, ohne dabei zusätzlich mehr Energie zu verwenden.

Fazit

Wasserkocher der Firma Brita sind gerade dann sehr zu empfehlen, wenn man zusätzlich auch noch einen guten Wasserfilter haben möchte. Jedoch bietet dabei auch das Design der Brita Wasserkocher ein gutes optisches Bild in der Wohnung. Dabei verfügen diese Wasserkocher sowohl über einen Trockengeh- als auch über einen Überhitzungsschutz. Gleichzeitig bieten zusätzlich die Brita Maxa-Kartuschen und auch die speziellen Wasserfilter ebenfalls ein Highlight.

Brita Wasserkocher Bestseller & Angebote: